Geschichte

1990
Beerdigung der Transwal-Pläne

1992
Interessengruppe Fernwärme ab KVA
unter Initiative von Untersiggenthal

1993
Machbarkeit Fernwärmeprojekt bewiesen

1994
Konsortium gegründet

1995
Bund (BFE) bestätigt Finanzhilfe von Fr. 8.6 Mio., KVA stimmt Aktienkapital
von Fr. 1.0 Mio. zu, zusätzlich Gemeinden Ober- und Untersiggenthal je
Fr. 0.5 Mio. à fonds Perdu

1995
Am 27. Juni 1995 wird die Aktiengesellschaft gegründet

1996
Spatenstich und Bau Hauptnetz

1997
Bau Ortsnetze 1. Etappe und Einweihung am 30. Oktober 1997

1998
Bau Ortsnetze 2. Etappe/Siggenthal

2000
Aufnahme Turgi als Aktionär, Bau Ortsnetz 3. Etappe/Turgi

2002
Bau Ortsnetz 4. Etappe/Gebenstorf Anschluss BAG Areal

2003
Bau Netzzusammenschluss mit Refuna und Erhöhung der Kapazität
zur Abwärmenutzung in der KVA Turgi

2004
Inbetriebnahme des 3. Wärmetauschers "Heizer 3" mit einer
Leistung 6.5 MW in der KVA Turgi Reduktion des Verwaltungsrates
von 11 auf 6 Mitglieder.

2005
Installation des 4. Expansionsgefässes in der KVA Turgi
Einführung eines Leitungsinformationssystems (LIS)
Finanz- und Rechnungswesen wird in die eigene
Organisation integriert

2006
10-jähriges Jubiläum der Fernwärme Siggenthal AG

2007
Genehmigung des neuen Tarifblattet H07 durch den Verwaltungsrat

2007
Bau des zweiten Reservekessels in der KVA Turgi

2008
Geschäftsleitung der REFUNA AG im Mandat